Was ist eine CM-Messung?

Die Restfeuchte im Estrich muss ermittelt werden, bevor dieser mit einem neuen Bodenbelag bedeckt wird. Die jeweiligen Werte werden mittels eines Calciumcarbid-Messgeräts (CM) ermittelt. Die zur Feststellung der Belegereife des Estrichs zu erreichenden Werte hängen ab von der Estrichart und dem zu verlegenden Belag.

Nach Sicherstellung der Belegereife sollte möglichst dafür gesorgt werden den Estrich zeitnah zu belegen, damit dieser nicht erneut Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Für die Trocknungsphase nach aufbringen des Estrichs sollten bis zu acht Wochen einkalkuliert werden. Dieser Richtwert kann jedoch erheblich variieren, je nach Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Luftaustausch.

Für die Belegereife maßgeblichen Feuchtigkeitsgehalte von Estrichen

Bodenbelag

CT (Zementestrich)

beheizt/unbeheizt

CA (Calciumsulfatestrich)

beheizt

CAF (Caciumsulfatfließestrich)

unbeheizt

keramische Fliesen bzw. Natur- oder Betonwerkstein 2,0 % 0,3 %  0,5 % 
textile und elastische Beläge / Parkett und Laminat 1,8 % / 2,0 % 0,3 % 0,5 %